Danke!

Auch Imker werden bekanntlich älter und bekommen dann imkertypische Geschenke.

Kuchen
Meine waren dieses Mal besonders gelungen.
Der Bienenkuchen vom Cafe Steigleiter war (fast) zu Schade zum Essen.
Glücklicherweise konnten wir uns aber doch überwinden, denn er war sehr lecker!

Sehr gefreut habe ich mich auch über das Patenschaftspaket von www.bienenretter.de.

Urlaub

Im Urlaub nutzen wir die Gelegenheit und besuchten in Saint-Mélany Le Rucher Sully Villard.

es blüht :)
Das war sehr interessant zu sehen und schon alleine der Weg auf den engen Bergsträßchen, auf denen keine 2 Autos aneinander vorbeikommen war lohnenswert. Man konnte schon unterwegs betrachten warum die Bienen hier so leckeren Heidehonig (Miel de Bruyère ) eintragen.

Dicke Brummer

Erfreulicher Weise lassen sich dieses Jahr auch wieder öfter Holzbienen bei uns blicken.
Sie scheinen ganz vernarrt in die Platterbsen in unserem Vorgarten zu sein. :)
Holzbiene (Xylocopa violacea) auf Platterbse

Den Honigbienen geht es auch gut, die Sommertracht ist geerntet, sie schlecken gerade die Honigräume aus und dann wird gefüttert.

Lavendel

Im letzten Jahr wurde unser Lavendel nur vereinzelt von Bienen besucht, obwohl die Damen eigentlich nur einmal rund ums Haus müssen.
Lavendel
Dafür wurde er aber gut von Hummeln beflogen. Ich dachte es liegt vielleicht daran, dass hier gleichzeitig die Kastanie blüht und das wohl das lohnendere Ausflugsziel ist.

In diesem Jahr ist der Lavendel allerdings trotz gleichzeitiger Kastanienblühte gut besucht und zwar von Bienen und Hummeln, soviel zu Theorie und Praxis.

Aber Hauptsache es schmeckt ihnen. :)

Der Honig ist geschleudert

Der erste Honig für dieses Jahr ist geschleudert und kann jetzt bald abgefüllt werden.

Bienen auf Wabe

Leider konnten wir vom 2. Volk hier im Garten nichts schleudern, das kam leider nicht ganz so gut über das Frühjahr. Schon Anfang April flogen wenig Bienen und bei der Durchsicht war das Volk überraschend aggressiv, was ungewöhnlich war, denn das gleiche Volk war letztes Jahr eher sanft.



Sie fliegen wieder

Na gut, eigentlich sind sie ja schon öfter in den letzten Wochen geflogen, die Bienchen, aber heute, bei schönem Wetter mit den ersten Krokussen war es besonders hübsch anzusehen. :)

large_IMG_6209_v1.jpg
Die Damen im Einzarger in unserem Garten sind schon morgens gestartet, die im 2er erst so gegen 14:0 Uhr, aber die sind eh noch viel seltener in der Luft.

Vermutlich braucht die Sonne etwas länger um 2 Kisten aufzuwärmen.



Alles Gute!

Bee-Friends wünscht euch allen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

X-Mas Bee

Die Vorräte neigen sich dem Ende

Lecker war er der Kastanienhonig aus der Ardèche, fand zumindest ich, aber Kastanienhonig teilt bei uns die Geschmäcker. :)

miel_d_ardeche.jpg

Dafür schmeckt der Tannenhonig allen.
Und die Sommertracht von unseren Bienen hat auch einen guten Schuss Kastanie dabei, also auch für mich. :)
Leider neigt sich auch unser Vorrat dem Ende zu, der reicht nie und nimmer bis zur Frühtracht!

Die Wahl der Beute - Teil 1

Wie schon in der Einleitung versprochen gibt es hier nun einen Artikel über Bienenbeuten.
Der kommt deshalb so spät, weil wir immer noch nicht so ganz die richtige gefunden haben, zumindest bis jetzt.

Eine Beute, das ist die Wohnung eines Bienenvolkes und da gibt es die verschiedensten Typen, z.B. Magazinbeuten, Hinterbehandlungsbeuten, Trogbeuten, Klotzbeuten, Bienenkörbe,....
Also für den Anfänger eine überraschend große Auswahl!

Von anderen Krabblern

Während die Bienen in diesen sonnigen Oktobertagen noch fleißig fliegen sind auch noch einige andere Insekten unterwegs.

Letzte Woche war hier wieder Marienkäfertag. Die Sonne strahlte die südliche Hauswand an und auf der ganzen Wand sammelten sich hunderte von Marienkäfern.

large_kaefer.jpg
Bemerkt habe ich das dieses Mal leider erst, als durch das gekippte Fenster auch einige ins Zimmer krabbelten und flogen, die ich dann in mühsamer Sammelarbeit wieder nach draußen befördern durfte. :)

Seiten

Bee-Friends RSS abonnieren